Berufung gefunden

Berufung gefunden

Oksana Grenz - Schneiderin

Verbindung

Im Gespräch mit uns erzählt Oksana Grenz, Haute-Couture-Schneiderin, wie sie zu ihrer Berufung kam:

1. Frau Grenz, wie haben Sie Ihre Berufung gefunden als Houte-Couture-Schneiderin zu wirken?
Ohh, meine Oma hatte großen Einfluss auch mich. Es hat mich sehr beeindruckt, wie man mit wenig Mitteln als Frau elegant und stilvoll gekleidet sein kann. Sehr früh habe ich daher schon als junge Frau für meine Freundinnen kurz bevor wir abends gemeinsam ausgegangen sind, noch wunderbare Kleider genäht. Irgendwann habe ich dann eine Ausbildung zur Schneiderin gemacht in Russland. Hier in Deutschland angekommen habe ich neben der deutschen Sprache in einem Modedesignstudium meinen Traum verwirklicht und 2013 einen eigenen Haute-Couture-Laden eröffnet.

2. Welchen Beruf würden Sie heute wählen, könnten Sie neu entscheiden, Frau Grenz?
Immer wieder den gleichen Beruf. Niemals etwas anderes. Stolz bin ich auch, dass mein Sohn die gleiche Ausbildung macht.

3. Was empfehlen Sie Menschen, die den Beruf des Schneiders erlernen möchten und sich ggfs. damit auch selbständig machen möchten?uf jeden Fall brauchen Sie Mut, handwerkliches Geschick, ein Gespür für Formen und Materialien, Kreativität und Durchsetzungsstärke. Wichtig ist auch ein Gespür für die Kunden und Ihre Wünsche zu haben. Dabei immer ehrlich bleiben Wesentlich ist sicher gutes kalkulatorisches Vermögen, toll wenn Sie gut zeichnen können, gute Kommunikationsfähigkeiten und man sollte auch mal Events veranstalten können, werben können und gut organisieren können.

Wollen auch Sie Ihre Berufung finden und einmal genau hinschauen, wo Ihre fachlichen, methodischen und persönlichen Stärken liegen? Dann fragen Sie noch heute ein Karrierecoaching bei uns an.

?
Beratung? Sie erreichen uns unter
0611 / 94 58 61 59
dpm@gassner-professionals.com