Berufung gefunden

Kristin Orben - Winzerin

Verbindung

1.  Frau Orben, wie sind Sie als junge Frau auf die Idee gekommen, Winzerin zu werden und sich damit auch selbständig zu machen bzw. den Familienbetrieb weiterzuführen?
Ich bin in einem Weingut, Familienbetrieb aufgewachsen und so von klein auf bei allen möglichen Arbeiten dabei gewesen. Da meine Berufswünsche sehr vielfältig waren, aber ich schlussendlich etwas in der Richtung  Marketing und Biologie machen wollte, war der Beruf des Winzers mit seiner Vielseitigkeit perfekt.

2.Welchen Beruf, liebe Frau Orben, würden Sie heute wählen, wenn Sie wieder entscheiden könnten?
Ich würde mich wieder für denselben Beruf entscheiden. Der Beruf des Winzers bietet die Möglichkeit in vielen Ländern auf der Welt arbeiten zu können, sich aber auch auf bestimmte Tätigkeitsbereiche zu spezialisieren.

3. Was empfehlen Sie Menschen, die den Beruf des Winzers ergreifen wollen und sich womöglich damit auch selbständig machen? 
Ich bin der Meinung, dass eine gute (praktische) Ausbildung ein sehr wichtiges Fundament bildet. Die Zeit und die Menschen, die ich während meines Studiums kennengelernt habe, möchte ich persönlich nicht missen. Sehr wichtig waren für mich auch die Praktika im In- und Ausland, um andere Arbeits- und Sichtweisen kennenzulernen.

Besuchen Sie die Website von Kristin Orben unter https://www.weingut-orben.de/startseite/

Wollen auch Sie sich mit Ihrer Leidenschaft selbstständig machen, wissen aber noch nicht genau, wie das gelingen kann? Dann erfahren Sie in unserem Karrierecoaching mehr über Ihre fachlichen, methodischen und persönlichen Stärken.

?
Beratung? Sie erreichen uns unter
0611 / 94 58 61 59
dpm@gassner-professionals.com