Berufung gefunden

Berufung gefunden

Eheleute Schumacher - Fahrradgeschäft

Verbindung

Wir haben Herrn und Frau Schumacher drei Fragen zu ihrer Berufung und ihrem Fahrradgeschäft gestellt und interessante Antworten erhalten:

1. Frau Schumacher, Herr Schumacher, Sie haben vor über 30 Jahren dieses Fahrradgeschäft von Herrn Ambrosius übernommen ? Wie sind Sie zu Ihrer Berufung hier gekommen?
„Vom Hobby zum Beruf…“ Als gelernter KFZ-Mechaniker war der Schritt in die Selbstständigkeit als Fahrradhändler recht schnell getan, nachdem mir ein Freund aus der Fahrrad-Clique von der bevorstehenden Geschäftsaufgabe aus Altersgründen des Walter Ambrosius berichtete.

2. Herr Schumacher, Sie betreiben gemeinsam mit Ihrer Frau und nun auch schon lange Ihrem Sohn in der nächsten Generation nun über 30 Jahre dieses erfolgreiche Fahrradgeschäft. Welche berufliche Entscheidung würden Sie heute treffen, wenn Sie beide sich wieder neu entscheiden müssten?
Wir würden es wieder genauso entscheiden.

3. Welche Tipps geben Sie Menschen, die genau wie Sie einen Fahrradladen eröffnen möchten?
Nur die Liebe zum Fahrrad reicht bei weitem nicht aus. Wer sich selbst und den Kunden dauerhaft glücklich machen möchte, darf nicht nur an das Verkaufen denken. Die Betreuung im Anschluss, gerade auch die Kleinen „zu Hilfe“ Leistungen zwischendurch, schweißen das Verhältnis zusammen. Schaffen das erforderliche Vertrauen. Gute Arbeit zu ehrlichen Preisen. Und bei aller Liebe und Leidenschaft für diesen Beruf: ohne kaufmännische Kenntnisse funktioniert es nicht.

Wer die Produkte und den Service von diesem klimafreundlichen Geschäft gerne kennenlernen möchte, fährt am besten Mal in der Mainstrasse 22 in Wiesbaden-Biebrich vorbei und macht sich einen Eindruck vor Ort. Oder einfach unter www.fahrrad-ambrosius.de mal einen Besuch abstatten.

 

?
Beratung? Sie erreichen uns unter
0611 / 94 58 61 59
dpm@gassner-professionals.com