Berufung gefunden

Beate Schulte - Lichtdesignerin

Verbindung

Seit 25 Jahren zeigt Beate Schulte was mit Licht alles möglich ist .
Wie sie zu ihrem Beruf kam und was sie jungen Menschen auf diesem Fachgebiet empfiehlt, lesen Sie hier:

1. Wie sind Sie auf den Berufswunsch Lichtdesignerin zu werden, gekommen?
Ganz einfach, durch Berufung! Als 10 Jährige habe ich mir die erste eigene Leuchte zusammengespart. Die Leuchte sollte als Leselicht am Bett dienen und mir gleichzeitig diese Raumecke indirekt und gemütlich beleuchten können und ein Bild beleuchten können…  Die Lösung war ein kleiner Mini-Spot, der vor diesen zig Jahren der damaligen Technik  weit voraus war ( Niedervolttechnik ) und heute sogar noch gefertigt wird und den technischen Entwicklungen zur LED Technik und im Design heute noch Stand hält…!
Ich habe mich als junger Mensch schon für Licht, gute Form, Farbe und Gestaltung, Design interessiert. Durch die spätere Ausbildung, Studium und auch durch einige Umwege bin ich dann vom Licht angezogen und durch Zufälle geführt worden. 

2. Welchen Beruf würden Sie heute wählen, wenn Sie sich neu entscheiden müssten?
Ganz klar, wieder Lichtdesignerin! Aber manche Kurven würde ich retrospektiv und aus dem Blickwinkel der Motorradfahrerin anders nehmen, um in den Flow zu kommen, in dem ich heute endlich bin.

3. Was empfehlen Sie jungen Menschen, die sich mit dem Thema „Geplantes Licht“, „Architekturbeleuchtung“ befassen möchten und sich möglicherweise selbstständig machen möchten?
Für diesen Beruf benötigt man ein großes Maß an Leidenschaft. Gutes Licht bedeutet Detailarbeit, aber auch das große Ganze im Blick zu haben. Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht der Mensch, für den wir das Licht planen. Hier ist eine starke Auseinandersetzung mit den Wünschen und Bedürfnissen der Bauherren gefragt. Hinzu kommen die architektonischen Gegebenheiten und lichttechnischen Möglichkeiten.  Wir überprüfen unter anderem die innenarchitektonischen Konzepte, um die neue Beleuchtung optimal auf die Lebensgewohnheiten und Wünsche des Kunden abzustimmen. Meine weitere Ausbildung zur Feng Shui Beraterin dient mir, um schnell auf den Punkt zu kommen und gesamtheitlich die richtigen Lösungen zu bieten.
„Gutes Licht fürs Leben“ als Lebensmotto beinhaltet einen Teil meiner Werte: Qualitätsdenken und Nachhaltigkeit, wie auch Licht zur Erfüllung vieler (Seh-) Aufgaben und als Energiespender.
Bei der Frage der Selbstständigkeit empfehle ich, sich Unternehmen in unterschiedlichen Größen anzuschauen und den Inhaber durch den Alltag zu begleiten, um die vielen  Parallelthemen, wie Betriebswirtschaft, Organisation, Qualitätssicherung, Unternehmensentwicklung etc. kennenzulernen. Da braucht man Visionen, Vertrauen und Konzepte, um seine Wünsche und Ziele zu erreichen.

Besuchen Sie die Website von Beate Schulte unter https://www.lichtblick.net/

Wollen auch Sie sich mit Ihrer Leidenschaft selbstständig machen, wissen aber noch nicht genau, wie das gelingen kann? Dann erfahren Sie in unserem Karrierecoaching mehr über Ihre fachlichen, methodischen und persönlichen Stärken.

?
Beratung? Sie erreichen uns unter
0611 / 94 58 61 59
dpm@gassner-professionals.com